Home Inhalt Neues Impressum Anfahrt Download Termine Jobangebote

Aktuelles
Seelsorger
Gottesdienste
Sakramente
Projekte
Einrichtungen
Gremien
Gruppierungen
Musik
Bildergalerie
Geschichte
Links


Zurück • Fremdkörper Aktuell • Aufführungen • Rückblick2013

Artikel im Pfarrbrief 2013

Einmal in einen „fremden Körper schlüpfen“ – das kann die Theatergruppe der Hl. Ewalde seit April 2008, als sich die Gruppe auf Initiative einiger ehemaliger Sacalato-Mitglieder hin gründete.

Seitdem spielen etwa ein Dutzend Darsteller mit großer Begeisterung Komödien und Sketche, die sie zum größten Teil auch selbst schreiben. Ziel der Fremdkörper ist es, das Publikum einen unvergesslichen Abend lang in eine andere Welt zu entführen. Die jungen Künstler finden neben ihrem Studium oder dem Beruf jeden Freitagabend aufs Neue die Zeit, Projekte zu planen, kreative Texte zu schreiben und die Stücke für die nächsten Vorführungen zu proben.

Sogar das komplette Bühnenbild wird von den Fremdkörpern in Eigenregie geplant und gebaut, meist rund um die Uhr, eine Woche vor der Premiere eines neuen Stückes.

Die Erfolge können sich sehen lassen:

In der Spielzeit Frühjahr 2009 startete das Ensemble mit seinem Debüt „Schneewittchen und die [fast] 7 Zwerge“ durch. Die liebevoll und detailliert inszenierte Komödie, angelehnt an das bekannte Märchen, schrieb Mitglied und Gründer Tobias Happe selbst. Phantasievolle Charaktere und der überaus kreative Sprachgebrauch sind – nicht ausschließlich in „Schneewittchen“ - Markenzeichen der Theatergruppe. Sechs fast komplett ausverkaufte Aufführungen im Pfarrsaal der Hl. Ewalde, gaben den Schauspielern die Ehre.

Das zweite Projekt war im Juni 2009 ein Sketch-Abend mit Stücken von Monty Python, Loriot, Heinz Erhart u.v.m. – selbstverständlich durften eigene Werke sowie Musik nicht fehlen.

Die Mitglieder der Fremdkörper lieben die Bühne, also ging es direkt im März 2010, mit ihrem Programm „Bar jeder Vernunft“ weiter. Die Abende boten einen Mix aus Sketchen, Poetry Slam und ein wenig Wissenschaftsshow.

Im März 2011 führten die Fremdkörper ihr zweites, völlig selbst geschriebenes Stück „Irre sind menschlich“ auf: Ein Kommissar wird in eine Anstalt gerufen, um einen mysteriösen Todesfall aufzuklären. Er deckt dort mehr auf, als er zu hoffen gewagt hatte, und die Insassen zeigen sich nicht gerade kooperativ… Die Krimikomödie erfreute sich an sechs Abenden über ein zahlreich erschienenes Publikum.

Im März 2012 fand der Sketch- und Entertainment - Abend „Bar jeder Vernunft – Wortgefechte“ statt. Mit Neuinterpretationen von Altbekanntem sowie Eigenkreationen luden die Fremdkörper wieder zum Staunen und Lachen ein.

Dass sie ihrem bisherigen Aufführungsrythmus gerade ein wenig hinterherhinken, hat einen guten Grund: Die Fremdkörper tüfteln an ihrem dritten selbstgeschriebenen Stück, das noch spektakulärer und dramatischer werden soll als die bisherigen Programme:

Im Sommer 2013 wird es nass! Es wird gehinkt und gesegelt, geliebt und gekämpft, verschleiert und entdeckt! Mehr über die Fremdkörper, bevorstehende Events sowie Kontaktmöglichkeiten (die Gruppe kann für Familienfeiern o.ä. gebucht werden) erfahren Sie hier oder beim Ansprechpartner.

 

Ansprechpartner:
Tobias Happe
Telefon: 0163 / 781 26 37
E-Mail: tobi(a)fremdkörper.net

 

 

 
Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster(a)hl-ewalde.de 
Copyright seit © 2008 Hl. Ewalde
Stand: 10.02.2018