Home Inhalt Neues Impressum Datenschutz Anfahrt Download Termine Jobangebote

Aktuelles
Seelsorger
Gottesdienste
Sakramente
Projekte
Einrichtungen
Gremien
Gruppierungen
Musik
Bildergalerie
Geschichte
Links


Sakramente

Hier finden Sie alle Informationen unserer Gemeinde, die mit der Feier der Sakramente zusammenhängen.

Der Begriff „Sakrament“ hat mehrere Bedeutungen. Zum einen bezeichnet er die Einzelsakramente als Zeichen der Nähe Gottes. In einem weiteren übergeordneten Sinn bedeutet er jede Art von Begegnung von Gott und Mensch. Das Verständnis der Sakramente setzt den Glauben voraus, die Sakramente fördern und stärken aber zugleich auch den Glauben. Seit dem 13. Jahrhundert hat sich eine Anzahl von sieben Sakramenten durchgesetzt:

  • Taufe

  • Buße und Versöhnung

  • Erstkommunion: neu Eucharistie

  • Firmung

  • Ehe

  • Priesterweihe

  • Krankensalbung

Die Spendung von Firmung, Kommunion, Beichte, Krankensalbung und Weihe ist geweihten Amtsträgern vorbehalten. Die Taufe kann bei Lebensgefahr von jedem gespendet werden. Das Ehesakrament spendet sich das Ehepaar gegenseitig.

Taufe

Der Getaufte wird in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen Die Taufe zählt neben der Firmung und der Kommunion zu den Sakramenten der Einführung in das Christsein (Initiation). Mit der Taufe ist immer auch Sündenvergebung verbunden.

Buße und Versöhnung

Im Sakrament der Buße und Versöhnung stellt sich der Mensch seinen eigenen Sünden, die er sich zuschulden hat kommen lassen und übernimmt die Verantwortung dafür. Damit öffnet er sich neu Gott und der Gemeinschaft der Kirche, um sich so eine neue Zukunft zu ermöglichen. Beim Sprechen der Absolutionsformel durch den Priester wird der Einzelne mit Gott und mit seinen Mitmenschen versöhnt.

Eucharistie

Eucharistie meint die christliche Mahlgemeinschaft und damit den Empfang von Leib und Blut Christi, auch Kommunion genannt. Dazu treffen sich seit den Anfängen der Kirche die Christen vor allem im sonntäglichen Gottesdienst. Die Vorbereitung auf den ersten Empfang der Heiligen Kommunion findet im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung statt, die sich in der Regel an Kinder der dritten Klasse wendet. Zusammen mit Taufe und Firmung bedeutet der erste Empfang der Heiligen Kommunion die vollständige Aufnahme in die Kirche.

Firmung

Die Firmung vollendet die Taufe und die Erstkommunion und stärkt den Glauben durch die Zusage des Heiligen Geistes durch den Bischof. Taufe, Erstkommunion und Firmung stehen in enger Verbindung zueinander. Die Firmung wird im Rahmen einer Eucharistiefeier gespendet.

Ehe

Wenn Sie sich entschieden haben, kirchlich zu heiraten dann ist in unserer Gemeinde Pfarrer Winfried Breidenbach oder das Pfarrbüro Ihre erste Anlaufstelle. Zusammen mit Ihm besprechen Sie alle Fragen zu den notwendigen Formalitäten, dem Ausfüllen des Ehevorbereitungsprotokolls, möglichen Ehevorbereitungsseminaren, der Terminabsprache und führen gemeinsam ein Traugespräch nicht zuletzt, um die Hochzeit persönlicher zu gestalten. In der Traufeier spenden sich die Eheleute gegenseitig das Sakrament der Ehe und werden vom Priester oder Diakon gesegnet.

Weihe

Mit der Priesterweihe werden dem Diakon die diakonalen und den Priesteramtskandidaten die priesterlichen Aufgaben und Vollmachten übertragen. Es gibt drei Stufen: Weihe zum Diakon, Weihe zum Priester und Weihe zum Bischof. Das Weihesakrament wird im feierlichen Rahmen einer Messfeier gespendet.

Krankensalbung

Bei der Sakramentenspendung werden Kranke mit Krankenöl (geweihtem Olivenöl) bezeichnet.

Weitergehende Informationen zu Sakramenten

 

 

 

 
Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster(a)hl-ewalde.de 
Copyright seit © 2008 Hl. Ewalde
Stand: 18.10.2018