Home Inhalt Neues Impressum Datenschutz Anfahrt Download Termine

Aktuelles
Seelsorger
Gottesdienste
Sakramente
Projekte
Einrichtungen
Gremien
Gruppierungen
Musik
Bildergalerie
Geschichte
Praevention
Links


Zurück • Kinderbibeltag • Regenbogenfahne • Proklamandum 02.2021 • Corona-Pandemie • Wort-zum-Sonntag • Zukunft der Gemeinde • Trauer-Cafe • Flüchtlingshilfe

Worte zum Sonntag 06.06.2021

Auch weiterhin möchten wir Euch/Sie weiterhin zum „getrennt-gemeinsamen“ Gebet und zur Bibelbetrachtung einladen. Mit dem Wort zum Sonntag wollen wir unseren Zusammenhalt im Gebet vertiefen, wenn wir gemeinsam, egal an welchem Ort, im Geiste Gottes versammelt sind.

DEN WILLEN GOTTES ERFÜLLEN

Liebe Schwestern und Brüder,

das Evangelium des Sonntags lädt uns ein, den Willen Gottes zu erfüllen. Als Christen leben wir in der Nachfolge Jesu, der den Willen Gottes erfüllt hat, und dies auch von uns erwartet.

Was aber ist für uns Gottes Wille?

Verstehen wir darunter auch das, was Jesus meint?

Nehmen wir doch das heutige Evangelium zum Anlass, darüber nach zu denken:

Wer den Willen Gottes erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter. (Mk3,35).

Das sagt sich so leicht! Was ist der Wille Gottes? Wie soll ich wissen, was Gott von mir gerade will? Wie soll ich das wissen, wenn er es mir nicht sagt! Wie oft bin ich schon dagestanden und habe mich gefragt: Was soll ich denn jetzt tun? Was ist denn jetzt richtig? Was ist jetzt wohl Gottes Wille? Und es kam keine Stimme vom Himmel, ja nicht einmal eine innere Eingebung. Das ist die Frage, die mich immer wieder beschäftigt.

Ein Text, der für mich in diesem Zusammenhang zu den schönsten und wichtigsten Stellen in der ganzen Bibel geworden ist, steht in Ezechiel 36:26-27

Ich gebe euch ein neues Herz und einen neuen Geist gebe ich in euer Inneres. Ich beseitige das Herz von Stein aus eurem Fleisch und gebe euch ein Herz von Fleisch.

Ich gebe meinen Geist in euer Inneres und bewirke, dass ihr meinen Gesetzen folgt und auf meine Rechtsentscheide achtet und sie erfüllt.

Das Gewissen und die Zehn Gebote

Im Innern seines Gewissens entdeckt der Mensch ein Gesetz - die Zehn Gebote - das er sich nicht selbst gibt, sondern dem er gehorchen soll und dessen Stimme ihn immer zur Liebe und zum Tun des Guten und zur Unterlassung des Bösen anruft. Wenn wir in allen gegebenen

Situationen auf das Gewissen achten und danach handeln, dann haben wir den Willen Gottes erfüllt. Es ist immer unsere eigene Entscheidung.

Wer dem Willen Gottes folgt, wird die Frucht des Geistes erben:
Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Enthaltsamkeit ( Galater 5:22-23 ).

Was müssen wir tun, um die Frucht des Geistes zu erhalten? Den Willen Gottes erfüllen, denn Gott will nichts anderes, als das, was gut für uns ist. Keine gewaltigen Leistungen, keine unmotivierte Askese und Aufopferung, keine Griesgrämigkeit oder Trauermiene! Er will einfach das, was für uns gut ist. Wenn es Gott um das Gute für mich geht, dann ist dieses Gute auch immer eingebettet in das Gute für den Anderen -den Nächsten.

Wer den Willen Gottes erfüllt, gehört zur Familie Gottes, ist Bruder, Schwester und Mutter Jesu. Daher ist es so wichtig, dass wir Gott immer wieder deutlich machen, dass nicht mein, sondern sein Wille geschehen soll. Daher steht diese Aussage auch in der Mitte des Vater Unser: „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.“

Amen

Pater Paul Mahimadas

 

 

Hier noch ein paar Informationen:

Sollten Sie interesse haben, das Wort zum Sonntag per E-Mail zu erhalten, dann melden Sie sich bitte formlos per E-Mail prboos(a)hedwig-st.de. Selbst verständlich gelten unsere Datenschutzregeln.

   

Wort zum Sonntag 06.06.2021

Wort zum Sonntag 30.05.2021

Wort zum Sonntag 23.05.2021

Wort zum Sonntag 16.05.2021

Wort zum Sonntag 09.05.2021

Wort zum Sonntag 02.05.2021

Wort zum Sonntag 25.04.2021

Wort zum Sonntag 18.04.2021

Wort zum Sonntag 11.04.2021

Wort zum Sonntag_Ostern2021

Wort zum Sonntag 28.03.2021

Wort zum Sonntag 21.03.2021

Wort zum Sonntag 14.03.2021

Wort zum Sonntag 07.03.2021

Wort zum Sonntag 28.02.2021

Wort zum Sonntag 21.02.2021

Wort zum Sonntag 14.02.2021

Wort zum Sonntag 07.02.2021

Wort zum Sonntag 31.01.2021

Wort zum Sonntag 24.01.2021

Wort zum Sonntag 17.01.2021

Wort zum Sonntag 10.01.2021

Wort zum Sonntag 03.01.2021

Wort zum Sonntag 27.12.2020

Wort zum Sonntag 20.12.2020

Wort zum Sonntag 13.12.2020

Wort zum Sonntag 06.12.2020

Wort zum Sonntag 29.11.2020

Wort zum Sonntag 22.11.2020

Wort zum Sonntag 15.11.2020

Wort zum Sonntag 08.11.2020

Wort zum Sonntag 01.11.2020

Wort zum Sonntag 25.10.2020

Wort zum Sonntag 18.10.2020

Wort zum Sonntag 11.10.2020

Wort zum Sonntag 04.10.2020

Wort zum Sonntag 27.09.2020

Wort zum Sonntag 20.09.2020

Wort zum Sonntag 13.09.2020

Wort zum Sonntag 06.09.2020

Wort zum Sonntag 30.08.2020

Wort zum Sonntag 23.08.2020

Wort zum Sonntag 16.08.2020

Wort zum Sonntag 09.08.2020

Wort zum Sonntag 02.08.2020

Wort zum Sonntag 26.07.2020

Wort zum Sonntag 19.07.2020

Wort zum Sonntag 12.07.2020

Wort zum Sonntag 05.07.2020

Wort zum Sonntag 28.06.2020

Wort zum Sonntag 21.06.2020

Wort zum Sonntag 14.06.2020

Wort zum Sonntag 07.06.2020

Wort zum Sonntag 31.05.2020

Wort zum Sonntag 24.05.2020

Wort zum Sonntag 17.05.2020

Wort zum Sonntag 10.05.2020

Wort zum Sonntag 03.05.2020

Wort zum Sonntag 26.04.2020

Wort zum Sonntag 19.04.2020

Wort zum Ostersonntag 12.04.2020

Wort zum Karfreitag 10.04.2020

Wort zum Gründonnerstag 09.04.2020

Wort zum Palmsonntag 05.04.2020

Wort zum Sonntag 29.03.2020

Wort zum Sonntag 22.03.2020

 

 
Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster(a)hl-ewalde.de 
Copyright seit © 2008 Hl. Ewalde
Stand: 05.06.2021