Home Inhalt Neues Impressum Datenschutz Anfahrt Download Termine

Aktuelles
Seelsorger
Gottesdienste
Sakramente
Projekte
Einrichtungen
Gremien
Gruppierungen
Musik
Bildergalerie
Geschichte
Praevention
Links


Zurück • Wort-zum-Sonntag • Corona-Pandemie • Zukunft der Gemeinde • Proklamandum 01.2020 • Trauer-Cafe • Flüchtlingshilfe

Worte zum Sonntag 12. Juli

Auch an den Wochenenden der Sommerferien möchten wir Euch/Sie weiterhin zum „getrennt-gemeinsamen“ Gebet und zur Bibelbetrachtung einladen. Mit dem Wort zum Sonntag wollen wir unseren Zusammenhalt im Gebet vertiefen, wenn wir gemeinsam, egal an welchem Ort, im Geiste Gottes versammelt sind. Dazu folgende Gedanken von Pfarrer Benedikt Schmetz:

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen, liebe Schwestern und Brüder auf den Südhöhen!

Heute begegnet uns im Evangelium das Gleichnis vom Sämann. (Matthäus 13,Verse 1-23)

Dieses Gleichnis erzählt uns viel von dem, was unser Leben ausmacht: da gibt es Mühen und Gelingen, Versuchen und Ausprobieren, genauso wie die Erfahrung von Misserfolg und Leere.

Mit Gott, dürfen wir hoffen , dass gerade bei dem was für uns, wie Misserfolg, Leere und Verlust im Leben erscheint, etwas weitergehen und aufbrechen kann, selbst auf "steinigen Boden". Das Samenkorn lässt sich durch nichts aufhalten. Unverhofft durchbricht es auch den steinigen Boden.

Die Hoffnung auf Leben, welche Jesus uns Allen schenken möchte, lässt sich auch dort nicht mehr verdrängen, wo viel Verzweiflung und Schmerz dagegen sprechen!

Diese Hoffnung fängt mit etwas ganz kleinem, dem Samenkorn an, und verändert am Ende das ganze Leben, die ganze Welt!

Im Kleinen geschieht ganz viel Großes und so viel Gutes, was uns allen Hoffnung und Leben ermöglicht. Wir dürfen wissen: Jesus selbst hat in seinem Leben, in der Passion, selbst am Abgrund der Enttäuschung und der Verzweiflung gestanden. Er teilt auch da die Nähe und sein mitfühlendes Dasein mit uns!

Gerade in der Verzweiflung, darf ich hoffen und vertrauen: Jesus nimmt mich ganz zärtlich an die Hand...!

Diese Hoffnung kann uns nur Gott selber schenken und keine Katastrophe und Elend des Lebens kann sie nehmen, oder gar zerstören!

Für mich persönlich bedeutet dieses Gleichnis eine Blickwende: Alles, was sich unfruchtbar und vergeblich im Leben anfühlt, ist getragen von einer guten Saat, welche Gott in uns gewirkt hat.

ER selbst möchte in unserem Leben aufgehen. Wir dürfen täglich neuanfangen und vertrauen, weil für Gott nichts vergeblich ist.

Nicht die Meinung der Anderen und der Welt zählen am Ende, sondern allein Gottes Saat, die es gut mit unserem Leben und uns Menschen meint!

Ich wünsche uns in diesen Tagen die Kraft dieser Hoffnung: Gott verlässt uns nicht!

Allen eine gesegnete Zeit, seien Sie /seid Ihr alle in IHM behütet und getragen.

Benedikt Schmetz

 

Hier noch ein paar Informationen:

  • Dank Spenden aus der Gemeinde haben wir zu Gottesdienstbeginn in der Regel eine ausreichende Anzahl an Mundschutzmasken vorrätig. Sie brauchen also nicht extra wieder nach Hause zu fahren, wenn Sie ihre Maske vergessen haben :-)

  • Mit Beginn der Sommerferien ist die Kirche Hl. Ewalde „nur noch“ zu den Öffnungszeiten der Pfarrbüros geöffnet.

    In dringenden Fällen wenden Sie sich gerne an das Pfarrbüro

  • Seelsorge-Telefon für Angehörige von Corona-Erkrankten:
    0202/43 04 57 15 oder die SeelsorgerInnen unserer Gemeinden.
     

  • Gottesdienste in Funk / Fernsehen / Internet: www.domradio.de überträgt täglich um 8.00 Uhr und 18.30 Uhr die Messe aus dem Kölner Dom. An Sonntagen wird um 10.00 Uhr übertragen. Unter http://www.kath-wuppertal.de wird weiterhin jeden Sonntag ab 8.00 Uhr eine Eucharistiefeier aus dem Wuppertaler Stadtgebiet ausgestrahlt. Das komplette Programm zu den Übertragungen finden Sie auf https://www.erzbistum-koeln.de/presse_und_medien/ magazin/Live-Uebertragungen-der-Hl.-Messe-an-Sonntagen-und-Werktagen/

Sollten Sie interesse haben, das Wort zum Sonntag per E-Mail zu erhalten, dann melden Sie sich bitte formlos per E-Mail prboos(a)hedwig-st.de. Selbst verständlich gelten unsere Datenschutzregeln.

Wort zum Sonntag 22.03.2020

Wort zum Sonntag 29.03.2020

Wort zum Palmsonntag 05.04.2020

Wort zum Gründonnerstag 09.04.2020

Wort zum Karfreitag 10.04.2020

Wort zum Ostersonntag 12.04.2020

Wort zum Sonntag 19.04.2020

Wort zum Sonntag 26.04.2020

Wort zum Sonntag 03.05.2020

Wort zum Sonntag 10.05.2020

Wort zum Sonntag 17.05.2020

Wort zum Sonntag 24.05.2020

Wort zum Sonntag 31.05.2020

Wort zum Sonntag 07.06.2020

Wort zum Sonntag 14.06.2020

Wort zum Sonntag 21.06.2020

Wort zum Sonntag 28.06.2020

Wort zum Sonntag 05.07.2020

Wort zum Sonntag 12.07.2020

   

 

 
Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster(a)hl-ewalde.de 
Copyright seit © 2008 Hl. Ewalde
Stand: 10.07.2020